Lochfäule! Mein Brot hat Lochfäule! Es lag auf dem Teller und hatte noch nicht einmal Butter drauf. Plötzlich war ein Loch da. Rätselhaft, wie trockenes Brot so zerfallen kann! Paulinchen war auch ganz betroffen. Sie saß auf dem Kühlschrank und schrie mich an. Das macht sie sonst nur, wenn sie ein schlechtes Gewissen hat. Vermutlich völlig verstört das arme Tierchen.

Paulinchen wird Küchenmieze. Das habe ich beschlossen, nachdem ich sie zum gefühlt 80sten Mal von der Arbeitsplatte befördert hatte. Ich habe sie gebeten, angewiesen, getragen, es ihr erklärt, sie geschubst und angemeckert. Völlig sinnlos! Die ist konsequenter als ich. Zunächst werde ich ihr beibringen wie das mit dem Abwasch geht. Sie fällt demnächst sowieso vom Hängeschrank und platscht ins Wasser. Sie hält sich nämlich höchstens noch mit drei Hinterzehen oben fest. Die Restkatze schwebt schon auf das Wasser zu. Man könnte ja sonst etwas verpassen.

Wie pflegeleicht ist doch dagegen meine rundliche Flauschkatze. Die wirft sich bei der Hausarbeit nur auf meine Füße und will geliebt werden.

Hier waren Heizung und Warmwasser ausgefallen. Was war wohl der Grund? Gefunden natürlich erst nach längerer Suche! Das Gas war abgestellt. Nein - keine unbezahlte Rechnung. Etwas Graues muss gegen den Gas Haupthahn getobt sein und hat ihn dabei abgestellt. Aber beide total unschuldig! Meine Miezen würden doch nie........ Schnurr….

23:45
Gerade komme ich aus Wittingen. Dank der Arbeit hat mein Ostern etwas verspätet stattgefunden. Da ich erst heute gefahren bin, auch ohne meine Miezen. Der Empfang war trotzdem sehr zärtlich. Heidi und Luca soll ich ausrichten, dass die Katzensticks delikat, aber zu klein sind. Die Ladies hätten gern selbst gesucht. Das gelbe Osterei mit den roten Punkten kam ebenfalls sehr gut an. Die eigenwillige Art zu rollen wurde ausgiebig getestet. Die Punkte auch. Nun fehlen einige. Das bewirkt, dass man Phoebes Zunge jetzt besser sieht. Besonders wenn sie wie gerade eben, durch die (verbotene) Dekoschale mit Wasser pflügt. Die Schale steht auf dem (verbotenen) Tisch, von dem gerade mein geliebtes (und für Papierschädlinge wie meine Miezen verbotenes) Gartenbuch fiel. Aber was soll man als Katze machen! Es gibt hier ja sonst nichts zu trinken! Meinen Wein mögen sie jedenfalls nicht. Den kann ich also in Ruhe genießen. Danach werde ich ins Bett gehen, den Miezen verbieten mitzukommen und hoffen, dass sie es mit den Verboten halten wie immer. Gute Nacht ihr Lieben.   

zur Übersicht

Joomla templates by a4joomla
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen